Diabetes Hilfe
Diabetes Hilfe
www.diabetes-hilfe.info
www.diabetes-hilfe.info

Soforthilfe bei Diabetes

Wie kann man bei einem Diabetes Patienten Soforthilfe leisten?


Wenn die Person, die Diabetes hat nicht ansprechbar sein sollte, folgen Sie den hier unten aufgeführten Schritten, um der Person zu helfen.


Zunächst ein mal sollten Sie Soforthilfe leisten, indem Sie medizinische Hilfe verlangen.

 

Nachdem Sie einen Notruf abgesetzt haben ist es vonnöten, dass Sie die Person mit der Zuckerkrankheit in eine die Schocklage bringen damit die Person sich erholen kann. Um sich über den Zustand der an Zuckerkrankheit leidenden Person zu informieren sollten Sie falls vorhanden eine medizinisches Gerät benutzen. Vermeiden Sie es sich von der Person abzuwenden. Bleiben Sie in der Nähe des Patienten und geben Sie ihr jegliche offensichtliche Hilfe, die benötigt wird.

 

Falls die Person ansprechbar sein sollte befolgen Sie nun die unten aufgeführten Schritte. Fragen Sie den Leidenden, was ihm genau fehlt. Sie mögen vielleicht eine Antwort erhalten oder vielleicht sich nicht, denn die Person könnte verwirrt sein.
Wie auch im ersten Fall sollten Sie zuerst medizinische Hilfe anrufen. Wenn die Person mit Ihnen sprechen kann oder Sie an den Symptomen erkennen können. Helfen Sie mit was gebraucht wird. Wenn die Person verwirrt sein sollte, was sie benötigt geben sie der Person Zucker oder etwas süßes zu essen oder zu trinken.

 

Ein Getränk, das etwa 30 ml Zucker enthält (2 Esslöffel) wird der Person vielleicht helfen und wenn nicht wird es der Person auf gar keinen Fall schaden. Auch sollten Sie die ansprechbare, aber vielleicht schwache Person in eine komfortable Position versetzen. Diese Position könnte die Schocklagen Position sein.

 

Die Schocklagen Position bedeutet einfach, dass der Betroffene, an Diabetes leidende Person mit dem Rücken auf dem Boden liegt und die Füße ein wenig höher gestellt sind. Dies kann man erreichen, indem man z.B. ein Decke unter die Füße des Patienten stellt. So bewerkstelligen Sie definitiv eine komfortable Position für den Patienten. Auch sollten Sie auch wenn die Person ansprechbar ist, sich definitiv nicht vom Patienten entfernen.

 

Im Gegenteil Sie sollten sich nicht von der Person entfernen. Sie sollten der Person das Gefühl geben, dass Sie für ihn da sin und sich um ihn kümmern. Wenn der Patient droht bewusstlos zu werden lockern Sie seine Kleidung und Sorgen Sie für frische Luft. Kontrollieren Sie den Herzschlag und die Atmung. Auch können Sie dies auch schon im Vorhinein machen, um eine Bewusslosigkeit vorzubeugen. Wenn Sie sich an diese Schritte halten, sind Sie gut ausgerüstet für einen kommenden Notfall.

Dieses Gesundheitsportal mit dem Schwerpunkt Diabetes bietet Betroffenen reichhaltige Informationen rund um das Thema Zuckerkrankheit, die Ursachen und Folgen sowie die richtige Diagnose und alles Wissenswerte zu Diabetes-Medikamenten sowie zu Diabetes-Heilmitteln und schulmedizinischen wie alternativen Therapien bei der Zuckerkrankheit.

 
Sie wollen die Krankheit Diabetes hinter sich lassen? Mit der F. X. Mayrkur kann Diabetes schnell und gesund rasch der Vergangenheit angehören.
Druckversion Druckversion | Sitemap
© MEDIZINISCHE FORTBILDUNGSAKADEMIE AG, N228HH High Road, London, Great Britain: Diabetes, Zuckerkrankheit, Ratgeber für Zuckerkranke, Tipps und Tricks bei Zucker, Heilmittel, Hausmittel, Medikamente, Folgen, Ursachen und Symptome genau erklärt